Kategorie: Kommunalwahl 2016

Alle Informationen mit Bezug zur Kommunalwahl am 11. September 2016

SPD-Fraktion Friesoythe konstituierte sich – zwei sozialdemokratische Ortsvorsteher bestimmt

Am Montag, 26.09.2016 konstituierte sich die neue SPD-Fraktion im Rat der Stadt Friesoythe.
Zur Fraktionsvorsitzenden wurde Renate Geuter, Markhausen gewählt, ihre Stellvertreter sind Olaf Eilers, Kampe und Melanie Buhr Friesoythe. Alle Wahlen erfolgten einstimmig, der neue Fraktionsvorstand bedankte sich für dieses ausgesprochene Vertrauen als eine sehr gute Grundlage für eine zukünftige vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Erstmals kann die SPD in zwei Ortsteilen die Ortsvorsteher stellen, neben Hans Meyer in Gehlenberg wird zukünftig Dennis Löschen die Aufgabe des Ortsvorstehers in Altenoythe wahrnehmen.
Die Besetzung des Verwaltungsausschusses und der Fachausschüsse soll ebenfalls zeitnah vorgenommen werden, sobald Anzahl und Größe der zu bildenden Fachausschüsse feststehen.
Die Sozialdemokraten sehen sich durch das Wahlergebnis gestärkt. „Wir haben in Friesoythe unser historisch bestes Wahlergebnis erreicht und konnten uns noch einmal um zwei Mandate steigern“, so Renate Geuter.
„Dieses Ergebnis ist für unsere zukünftige Ratsarbeit Ansporn und Verantwortung zugleich“ so Melanie Buhr. „Wir werden uns konstruktiv und sachorientiert in die zukünftige Ratsarbeit einbringen, um unsere Stadt Friesoythe zukunftsfähig zu gestalten“ so die Ortsvereinsvorsitzende.

Rückenwind für den Wahlkampf

SPD startet mit Kandidatenvorstellung in die heiße Phase

Trotz des schönen Wetters konnte die SPD Friesoythe am vergangenen Donnerstag außerordentlich viele Gäste bei ihrer Kandidatenvorstellung für die Kommunalwahl am 11. September in der Wassermühle begrüßen. „Das zeigt uns, dass Sie ganz offensichtlich Interesse daran haben, uns kennen zu lernen und mit uns ins Gespräch zu kommen“, umriss der stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende Sönke Baumdick in seiner Begrüßung die Zielsetzung der Veranstaltung. „Die SPD hat ein wirklich tolles Team mit kompetenten und sympathischen Kandidatinnen und Kandidaten“, warb er, und gab sich zuversichtlich: „Mit diesem Team werden wir die Anzahl der SPD-Ratsmitglieder erneut steigern und den mit der Wahl von Sven Stratmann zum Bürgermeister begonnenen Wechsel perfekt machen.“

Bei der Vorstellung der einzelnen Kandidaten machten alle anwesenden Kandidaten deutlich, was sie dazu bewogen hatte, sich zur Wahl zu stellen. Neben den Themen Finanzhaushalt, Stärkung der Ortschaften sowie Familien- und Schulpolitik fiel dabei ganz besonders häufig der Begriff „Transparenz“. „Wir werden noch mehr als bisher darauf drängen, dass Zielsetzung, Kosten, Folgekosten und Nutzen von Projekten sehr genau und für alle Bürger verständlich dargestellt werden“, versprach die Ortsvereinsvorsitzende Melanie Buhr. „Das hat nichts mit Meckern oder mit Bedenkenträgerei zu tun, sondern mit der Überzeugung, dass wir mit dem Geld der Bürgerinnen und Bürger verantwortungsvoll und vor allen Dingen transparent umgehen müssen. Wir fragen lieber drei Mal nach, bevor wir am Ende vier Millionen Euro mehr ausgeben als geplant und der Stadt jährliche Mehrkosten von mehreren hunderttausend Euro aufbürden.“

In Gesprächen mit den Besuchern warben die Kandidaten für das Programm der SPD und diskutierten anstehende Themen wie etwa die Schulpolitik, den Bedarf an Flächen für den Wohnbau, die Finanzlage der Kommune und die Möglichkeiten der kommunalen Wirtschaftspolitik. „Ich bin zufrieden“, resümmierte Buhr am Ende. „Das gibt uns Rückenwind für den Wahlkampf, der jetzt in seine heiße Phase eintritt.

18 Bewerberinnen und
Bewerber auf der SPD Liste
für die Stadtratswahl

SPD beschließt Kandidatenlisten für die Stadtrats- und Kreistagswahl im Fehnhus in Kamperfehn.

Sitzung_2016-05-19-1

Am Donnerstag, den 19. Mai 2016 haben die Mitglieder der SPD Ortsvereine Friesoythe sowie Kampe / Kamperfehn im Fehnhus in Kamperfehn die Listenvorschläge der Vorsitzenden Melanie Buhr jeweils einstimmig beschlossen.
Auf der SPD Liste für die Stadtratswahl stehen Stand jetzt insgesamt 18 Kandidatinnen und Kandidaten.

Davon stellen sich fünf Kandidaten als parteilos auf der Liste der SPD zur Wahl: Diese sind Resmiye Agirman, Silke Niemann (geb. Kathmann), Eike Baran, Josef Pahlke und Heiner Stix.

Insgesamt bewerben sich sechs Frauen auf der Liste um ein Mandat im Rat der Stadt Friesoythe: Renate Geuter, Melanie Buhr, Heike de Buhr, Pia van de Lageweg (geb. Bögershausen), Resmiye Agirman und Silke Niemann (geb. Kathmann)

Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 44,7 Jahre. Der jüngste Bewerber Sönke Baumdick ist 23 Jahre alt, der älteste ist Wilhelm Bohnstengel mit 69 Jahren.

Außerdem Kandidieren Olaf Eilers, Ludger Beelmann, Ludger Eilers, Hans Meyer, Roland Winkler, Thomas Höffmann und Heinz Lübbers.

Die Liste bleibt nach unten offen, so dass mit weiteren Bewerbern Gespräche geführt werden können, die dann einer weiteren Versammlung bis zum 25. Juli nachgemeldet würden.

Alle Bewerber und im Besonderen die neuen Kandidatinnen und Kandidaten betonten, dass sie sich für eine positive Entwicklung der Stadt engagieren wollen. Besonders die zurzeit desolaten Finanzen der Stadt müssen geordnet werden, damit Spielräume für die notwendigen Investitionen geschaffen werden.

Sitzung_2016-05-19-2

Nach der ausführlichen Kandidatenvorstellung kommentiert Heinz Rammler: „Eine tolle Mannschaft, alle Altersgruppen sind vertreten und viele unterschiedliche Berufsgruppen.“ Peter Wiesner ergänzte: „Mit dem Team wird die SPD ein sehr gutes Ergebnis bei der Wahl erreichen.“

Die Versammlungsteilnehmer lobten die durchdachte Listenaufstellung der Vorsitzenden Melanie Buhr. Als Ergebnis der vielen, im Vorfeld der Listenaufstellung geführten Gespräche, erhielt die Liste die volle Unterstützung aller anwesenden Wahlberechtigten. In geheimer Wahl wurde die Liste einstimmig beschlossen.

Renate Geuter zeigt sich davon überzeugt, dass die SPD in Friesoythe noch nie eine solch starke Mannschaft, in der der Teamgeist großgeschrieben wird, den Bürgerinnen und Bürgern zur Kommunalwahl präsentiert hat.

 

Die SPD Kandidatenliste für die Wahl zum Rat der Stadt Friesoythe lautet:

  1. Geuter, Renate
  2. Eilers, Olaf
  3. Buhr, Melanie
  4. Baumdick, Sönke
  5. de Buhr, Heike
  6. Beelmann, Ludger
  7. van de Lageweg, Pia
  8. Eilers, Ludger
  9. Agirman, Resmiye
  10. Meyer, Hans
  11. Niemann, Silke
  12. Baran, Eike
  13. Bohnstengel, Wilhelm
  14. Winkler, Roland
  15. Höffmann, Thomas
  16. Lübbers, Heinz
  17. Pahlke, Josef
  18. Stix, Heiner

 

In gleicher Sitzung wurde die Liste für die Kreistagswahl aufgestellt. Neun Kandidaten, die ebenfalls zur Stadtratswahl antreten, kandidieren auch für den Kreistag.

Die SPD Kandidatenliste für die Wahl zum Kreistag lautet:

  1. Meyer, Hans
  2. Bohnstengel, Wilhelm
  3. Eilers, Olaf
  4. Baumdick, Sönke
  5. Beelmann, Ludger
  6. Winkler, Roland
  7. Geuter, Renate
  8. Baran, Eike
  9. Höffmann, Thomas

Dieser Listenvorschlag muss jedoch noch auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz, die am 15. Juni 2016 im Kulturzentrum Alte Wassermühle“ in Friesoythe tagen wird, beschlossen werden.

Wir wollen die Zukunft
Friesoythes aktiv mitgestalten

PM-2016-05-11

Von Links: SPD-Vorsitzende Melanie Buhr,  Resmiye Agirman (geb. Agirman),
Pia van de Lageweg (geb. Bögershausen), Heinz Lübbers

Wir wollen die Zukunft Friesoythes  aktiv mitgestalten,

ist das Grundmotiv der drei weiteren Kandidaten auf der SPD-Liste für die anstehende Kommunalwahl am 11. September.

Die SPD-Vorsitzende Melanie Buhr, selbst Ratsfrau in Friesoythe,  betonte, dass für die Gestaltung unserer schönen Stadt jede Frau, jeder Mann mit Rat- und guten Vorschlägen  gebraucht wird,  um eine Vielfalt,  Offenheit  und ein Zusammengehörigkeitsgefühl gedeihen zu lassen.

Resmiye Agirman (Bauzeichnerin), parteilos,  aus Friesoythe  Mutter von drei Kindern wird sich für  eine offene und gemeinsame Zukunft als Parteilose in ihrer Stadt einsetzen. Sie möchte eine kinderfreundliche Stadt mit genügend Kita-Plätzen und zukunftsfähigen Schulen mitgestalten, in der auch Mütter einer Berufstätigkeit nachgehen können.

Pia van de Lageweg (Mediengestalterin, Verkaufsleiterin online) aus Friesoythe möchte sich als Friesoyther Kind für ihre Stadt engagieren. Sie möchte die gerade entstehende Transparenz weiter mit vorantreiben und an der positiven Entwicklung von Friesoythe Mitarbeiten. Besonders am Herzen liegen ihr die Themen Familienförderung als Mutter von zwei Kindern, Vereinbarung von Familie und Beruf sowie  die Wirtschaftsförderung.

Heinz Lübbers (Sparkassenbetriebswirt) aus Altenoythe wird sich für die positive Entwicklung der Ortsteile und speziell von Altenoythe einsetzen z.B. die Nutzung des Sportplatzes in seinem Ortsteil für SVA-Jugend und andere Vereine.   Als Finanzfachmann  will er eine sinnhafte und finanziell tragbare Umgestaltung der Innenstadt aktiv mittragen. Als Familienvater von drei Kindern liegt ihm die Umgestaltung des Aqua Ferrums zu einem familienfreundlichen Allwetterbad besonders am Herzen.

SPD-Vorsitzende Melanie Buhr stellt drei neue Kandidaten für die Kommunalwahl vor

img_1797_res

Kandidieren für die SPD Friesoythe: Roland Winkler, 43 J., Dipl.-Ing (Airbus) aus Friesoythe, Melanie Buhr (SPD-Vorsitzende) aus Friesoythe, Josef Pahlke, 48 J. Dipl.-Ing. Medizientechnik (Bundeswehr) aus Friesoythe, parteilos; Thomas Höffmann, 42 J., Master of Public Administration (Rechnungshof Bremen) aus Kamperfehn.

„Ich freue mich heute die ersten drei neuen Bewerber für ein Stadtratsmandat für die SPD vorstellen zu können“ betonte Melanie Buhr auf der Versammlung. „Wichtig ist es Menschen zu gewinnen, die Verantwortung für die Gestaltung in unserer Stadt übernehmen wollen.“

Alle drei Kandidaten für die SPD-Liste bekräftigten, dass die Weiterentwicklung der Stadt und ihrer Ortsteile ihnen am Herzen liegen. Sie kandidieren für die SPD, weil sie dort eine offene Diskussionsbereitschaft erlebt haben und es dort keinen Fraktionszwang bei Abstimmungen gibt. Für die Offenheit spricht auch, dass parteilose Bewerber, die die Fraktionsarbeit mittragen wollen, auf der Liste der SPD kandidieren und kandidieren können.

Die Findungsgespräche sind noch nicht abgeschlossen.

SPD Friesoythe freut sich über neues Mitglied

Ludger Beelmann

Ludger Beelmann

Melanie Buhr, Vorsitzende der SPD Friesoythe, begrüßt Ludger Beelmann herzlich als neues SPD Mitglied, sie betonte dabei, dass Ludger Beelmann schon seit geraumer Zeit in der SPD-Fraktion aktiv mitarbeitet. Zuerst hat Ludger Beelmann sich als Mitglied der Grünen, als Gast in der SPD-Fraktion und später dann als parteiloses Vollmitglied der SPD-Fraktion engagiert. „Wir freuen uns jetzt über seinen Entschluss, der SPD beizutreten“, betonte Melanie Buhr.

In einem Gespräch führte Ludger Beelmann seine Beweggründe für den Eintritt in die SPD aus.

„In der Fraktion wird offen und ehrlich miteinander umgegangen, andere Meinungen werden als Bereicherung empfunden. Keine Meinung zählt mehr als die andere, über alles wird offen und transparent diskutiert,“ führte Ludger Beelmann aus. „Auch habe ich nie irgendeine Art von Fraktionszwang in der Fraktion erlebt. Alleine das Wort löst bei den Mitgliedern der Fraktion Abscheu aus.“ Natürlich würde versucht, nach Außen ein einheitliches Bild abzugeben, dieses würde aber in gar keinem Fall per Zwang erreicht. Ludger Beelmann betonte dabei, dass er selber schon nach einer offenen Diskussion sich nicht der Fraktionsmehrheit anschließen konnte und „gegen“ die eigene Fraktion stimmte. Für die weitere Arbeit in der Fraktion hatte dieses aber keinerlei negative Auswirkungen. „Besonders positiv empfand ich die Tatsache, auch als Parteiloser in der Fraktion als volles Fraktionsmitglied tätig werden zu können“, betonte Ludger Beelmann.

Frau Buhr ergänzte „es hat bei der SPD Friesoythe Tradition, das auch Parteilose Vollmitglieder der Faktion werden können, wie es in die Wahlperiode bei Herrn Witte und Herrn Baran der Fall ist, die über die SPD-Parteiliste für den Stadtrat kandidiert haben.“

„Was mir als Parteilosem bisher jedoch gefehlt hat, ist die Anbindung und Vernetzung mit „der Friesoyther SPD-Basis. Ich möchte mich auch dort aktiv in die Parteiarbeit einbringen, da ich für mich festgestellt habe, das Kommunalpolitik vom direkten Kontakt mit den Menschen vor Ort lebt“, erklärte Ludger Beelmann. „Dieses Netzwerk, das eine Mitgliedschaft in der SPD Friesoythe mit sich bringt, ist für mich sehr wichtig.“

© 2017 SPD Friesoythe

Theme von Anders NorénHoch ↑